Hier entsteht die Seite  Unsere Freunde im VDS23 mit Abzweigen zu den Persönlichkeiten

||||||||

Freundschaft innerhalb des  Vereins Deutsche Sprache  unter Mitgliedern
und
(noch) außerhalb des VDS stehenden, die unsere  Arbeit und unsere
Ziele  in mehr oder minder tiefer Verbundenheit mit tragen.


Viele weitere prominente Freunde des VDS finden Sie auf unserer Zentralseite, und zwar  unter
Bekannte Mitglieder  
 
Und hier  können Sie sich  um die  Eintragung in unsere Linkliste bewerben.


http://www.aktionlebendigesdeutsch.de/


Haus der Deutschen Sprache
http://www.hausderdeutschensprache.eu/


Mit dem  Mann ist nicht zu spaßen !

Dr. Geert Teunis Braunschweig , VDS


In Braunschweig lebt und agiert  Herr Dr. Geert Teunis, VDS {38}.  In der Hauptversammlung
bei Volkswagen
meldet er sich regelmäßig zu Wort, so dass  er nicht zu überhören ist.Hier seine
Rede 2oo7 klick , die wieder viel Aufmerksmkeit und viel Beifall bei den Aktionären und beim VW-
Vorstand fand. Besonders die Stelle, wo der VDS-Mann op Platt vor die hohen Herrn reedt hätt.


Sie liegt  hier als PDF-Datei 
klick vor.

Neues von Dr. Geert Teunis
klick  

 Und  hier kommen Sie direkt auf den neuen  Netzplatz von Herrn  Dr. Geert  Teunis klick


Schon bald wieder in Lübeck: am  Tag der Deutschen Sprache  2o10 ,  Donnerstag, 16. September ab 17.oo Uhr.   Festredner : Dr. Ing Geert Teunis ,  Braunschweig :Sonderbeauftragter des VDS-Vorstands in Dortmund. Sein Thema: "Erfahrungen als Sprach-Retter  in der Höhle des Löwen bei Volkswagen und Siemens."

Tandem sequitur gloriosus exitus Brusvicenses!   Endlich folgt ein ruhmreicher Ausgang für die Braunschweiger! ML69



Freunde, die begriffen haben, worum es bei unserem Kampf gegen die Überflutung durch Denglisch  geht, finden sich mittlerweile nicht nur im ganzen Land, sondern inzwischen gibt es Mitstreiter in ganz Europa, ja  auf der ganzen Erde. Wir berichten hier in erster Linie von denen, mit denen wir in der Region23 auch zu tun haben, mit denen wir im Kontakt stehen und mehr oder minder lebendigen Austausch betreiben. Diese Leute müssen nicht unbedingt Mitglied im VDS sein. Auch und gerade außerhalb der Mauern unseres Vereins, des VDS e.V. stehen couragierte Kämpfer für die Integrität von Sprache und Kultur, und die wollen wir gern hier in den Kreis der Mitstreiter bitten, holen und begrüßen.

Troika

Wenn mehrere edle Pferde die Kutsche ziehen, besteht wenigstens die Möglichkeit, große Wegstrecken geschwind wie im Fluge zurück zu legen. Möglich allerdings, dass es dann einen beherzten Kutscher braucht, um die temperamentvollen Geschöpfe auf ein Ziel auszurichten.




Jahresringe RostockDie Hanse- und Universitätsstadt Rostock erinnert uns in Lübeck an Herrn
H. Jürgen Grebin
. Für ihn war
die Pensionierung der Beginn eines neuen aktiven
Lebensabschnitts. Er gründete 1989  und betreut seitdem  einen  wirklich  bedeut-
samen Seniorenverein, Die Rostocker Jahresringe. Die sehr gelungene Internet-
spiegelung seiner Arbeit  finden Sie hier 
Rostocker Jahresringe 
klick . Nehmen
Sie sich etwas Zeit! Sein humorig sarkastisches
Vereins- und Lebensmotto findet
sich auf seiner Leitseite:
Keiner ist unnütz, er/sie kann immer noch als schlechtes Beispiel
dienen.
;-)
  Aber Spaß beiseite ,  das offizielle Motto der Jahresringler lautet:

WER ANDEREN HILFT, HILFT SICH SELBST
.

Aus seinem Fenster im 19.Stockwerk kann Jürgen Grebin fast bis Heiligendamm blicken. Und so ist er bei den G8-Demonstrationen aktiv mit dabei gewesen. Sein Bericht op Platt findet sich bei Platt-Partu und natürlich (per Link) hier : Ick heww nich tauseihn — ick bün dorbi wäst klick!


Nachtrag (12.o9):  Inzwischen hat sich Herr Grebin als ehemaliger  Vertreter des Rostocker Schulrats  einen Namen gemacht als plattdüütscher Autor auf den Seiten von  PlattPartu klick!, wo er sich engagiert und doch humorvoll  mit seinen Wurzeln in 'Mäkelburg'  befasst.




Erfolgreich für die Muttersprache gemeinsam in der Troika


Ebenfalls op Plattdüütsch, aber aus Lübeck und aus Trappenkamp: meldet sich der nicht nur in Lübeck stadtbe-kannte Autor K. Heiner Nissen. Seine Glosse Mit uns Plattdüütsch geiht dat to End.
klick! kannuns eine Menge darüber verklaarn, wie datt mit uns hochdüütsche Spraak woll wieder gahn kann. Herr Nissen hat seinen Beruf mitgenommen in die berufsfreie Zeit : hat der Tiefbauingenieur tagsüber Staßen von Ort zu Ort gebaut, so bereitet er mit seinen Plattdütschen Geschichten nun Wege zwischen den Herzen der Menschen, die nicht mehr so leicht zueinander finden.

Die PlattPartu Seitenmeestersch: Verklaart op Hooch:  Plattpartu.de ist eine Homepage zu Themen der Gegenwart — Computer, Politik, Religion, Kunst, Natur und Wissenschaft — in niederdeutscher Sprache. Wir wollen Plattdeutsch in unserem modernen Alltag benutzen, erfahren, wie stark Platt heute sein kann, und uns zugleich mit anderen Plattdüütschen weltweit austauschen. Diese Website ist für alle, die gern Platt-deutsch sprechen (wollen), zum Schmökern, Diskutieren und Mitmachen! Ihr Platt ist nicht gut genug? Doch! Probieren Sie's einfach !


Und wo wir schon bei den Plattdüütschen sind, da ist noch ein ehemaliger Schulrat, und zwar aus der schwesterlichen Hansestadt Lübeck, aber mit Wurzeln weit nach Osten hin. Rudi Witzke  bezeichnet sich plattpartu für niederdeutsch

 

selber gern als "Baas von de Lübschen Lehrers". Aber lesen Sie selbst seine ebenfalls engagierten, nicht selten religiös motivierten Beiträge auf Plattpartu . Rudi Witzke  hat mir sehr mit Texten aus seinem privaten Archiv geholfen, als ich Material zum vielfach verspotteten und  (zu Unrecht!) geschmähten Lübschen Drucker Jan Balhorn  gesammelt habe. Damals noch beim ersten Versuch, einen Internetauftritt für den VDS-23 zusammen mit Jan Czada  und seinen Freunden, auf die Beine zu stellen.

 


Ein Mann kämpft gegen Sprachsalat

07. Februar 2008 | 18:22 Uhr | von Karina Hoppe



Kann denn, wo Tanz angeboten wird, nicht auch Tanz draufstehen? Das
fragt  Prof. Dieter Rasch .  In Rostock  findet er  viele solcher Beispiele.

Foto: Karina Hoppe


   

Prof. Dr. Rasch, VDS Rostock - Nein. Ein Sprachpurist ist Prof. Dr. Dieter Rasch nicht. Er mag nur keinen Sprachsalat und schon gar kein Denglisch. Der Rostocker möchte seine Brötchen lieber weiter beim Bäcker kaufen – und nicht in einer „back factory“. Deswegen ist Rasch im Verein Deutsche Sprache. Er leitet hier die Region 18  und damit „leider nur“ 20 Mitglieder.

Wenn Prof. Dr. Dieter Rasch durch die Straßen Rostocks geht, ärgert er sich. In der Kuhstraße muss er „persona service“ lesen, in der Kröpeliner gibt’s eine „back factory“ und in der Doberaner steht etwas von „Body Attack“. „Was das ist? Keine Ahnung“, sagt er.

„Heißt ,back factory’ eine Hinterhof-Fabrik?“

Rasch weiß nur, dass ihn diese Flut an Anglizismen stört, obendrein auch noch deren undurchsichtiger Gebrauch. „Soll back in der ’back factory’ jetzt backen heißen oder ist das eine Hinterhof-Fabrik?“ Rasch muss lachen, wenn er das fragt, aber eigentlich findet er es nicht komisch.

Nein, Rasch ist kein Professor für Germanistik. Der Rostocker hat Mathematik studiert. Während des Semesters wohnt er in Wien. Er hat dort eine Gastprofessur für Angewandte Statistik an der Universität für Bodenkultur. So kennt sich Rasch mit Zahlen aus, ist aber gleichzeitig auch ein sprachempfindsamer Mensch. Deswegen trat   er 1998 in den Verein Deutsche Sprache ein. „Der hat weltweit mehr als 30000 Mitglieder“. Die Ortsgruppe Rostock – Rasch leitet sie – ist im Vergleich zu anderen sehr mager bestückt: Von den 20 Mitgliedern hier, sind „auch nicht alle aktiv“.


Aber die, die sich unregelmäßig meist im  Rostocker Café Lindenpark  treffen, reden auch über dieses eine große Ziel:

Die Deutsche Sprache soll in das Grundgesetz aufgenommen werden.“  In Österreich, in der Schweiz und Lichtenstein

sei es ja auch so. „Nur hier hatte man nach dem Krieg Angst vor diesem Schritt.“ Jetzt sei es aber Zeit, in Nordrhein-Westfalen
habe es ja gar die Bestrebung gegeben, Englisch zur Landessprache zu machen.


Die Franzosen, sie sind für Rasch ein gutes Vorbild in Sachen Sprachpflege. „Da hat ja das Kultusministerium 2003 sogar per Gesetz in allen öffentlichen Stellen das Wort E-Mail verboten“, so Rasch. Stattdessen benutzt man dort die Wortneuschöpfung „couriell“. „Wir wollen überzeugen, nicht erzwingen“Dieses Ansinnen findet Rasch gut. „Aber wir wollen es hier in Deutschland ohne Gebrauchs - Gesetz schaffen, nur die Sprache als solche im Grundgesetz verankern.“ Die öffentlichen Stellen sollen sich irgendwann aus Überzeugung gegen die englische Wortflut wehren.


So wie Rasch. Er erhält keine E-Mails, er erhält E-Briefe. Er schreibt nicht mit einem Laptop, sondern mit einem Klapprechner. „Aber, ich bin kein Sprachpurist.“ Rasch wolle also nicht alle Fremd- und Lehnwörter aus der deutschen Sprache entfernen. Darauf legt er großen Wert. Schließlich sei die Sprache ja lebendig. Und wenn fremde Wörter übernommen werden, weil es hier keine Entsprechung gibt, sei das völlig in Ordnung. „Nur warum muss es unbedingt Highlight statt Höhepunkt und Referee statt Schiedsrichter heißen?“

Verein wehrt sich gegen „die rechte Ecke“

Wegen dieser Gedanken werde der Verein Deutsche Sprache  manchmal „in eine rechte Ecke“ gestellt. „Dagegen wehren wir uns aber vehement, was die machen ist Deutschtümelei, wir wollen nur eine saubere Sprache.“ Dafür verteilt er Faltblätter – keine Flyer – und geht auch einfach in Geschäfte rein, wenn er draußen als Reklame mal wieder Sprachsalat entdeckt hat. „Die Verkäufer wissen dann manchmal gar nicht, was der Name ihres Ladens bedeutet.“ Das sei doch traurig. „Oder etwa nicht?“


http://www.vds-ev.de/forum/viewtopic.php?TopicID=546  Rammstein TRIO Radioquote  Rostock - Rainer Kunze - Sprachsalat



Vorbildlich und wegweisend folgende Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, so der Betreiber von mittlerweile 148 Trainigsinstituten, Werner Kieser klick! . Sie kennen das Motto seines Projekts:
 

Werner Kieser  VDS

Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz !

Mir gefällt besonders diese seiner Lebenserfahrungen:
Wer eine gute Idee hat, gründet eine Kirche, einen Verein . . .
oder er macht ein Geschäft daraus
! . . . Aber auch diese:

Der Mensch wächst am Widerstand !

Der VDS befand ihn würdig, ihm 2006 die Ehrenmitgliedschaft anzutragen. Bericht

«Mit der Sprache ist es wie mit dem Bewegungsapparat: Was nicht gepflegt wird, das verkommt»,
sagt Werner Kieser, Unternehmensgründer und Geschäftsführer der Kieser Training AG. Der Schweizer,
der zu den Pionieren des gesundheitsorientierten Krafttrainings zählt, erhielt am Donnerstag,
den 21. September, 2oo6 die Ehrenmitgliedschaft im Verein Deutsche Sprache

Neu ! (4.2010) Werner KIESER berichtigt amerikanischen Begriff, ROM, auf seinen Trainingsmaschinen in REM in allen Instituten! 



Erst kürzlich lernte ich diese spannende Seite bei unserem Anbieter kennen
 
Radiobasteln    http://www.radiobastler.12see.de.html  Schauen Sie sich sas einmal an !



 Else Pannek schreibt ihre stimmungsvollen Gedichte meist auf Hochdeutsch auf 'Narzissenleuchten'


http://www.narzissenleuchten.de/ 


 


Unser Mitglied Horst Schlämmer, Redaktionsmitglied der . . .Nachrichten  und Spitzenkandidat der HSP
für den kommenden Bundestags-Wahlkampf, hat uns einen Gruß zur Wahl geschickt :
http://www.waehle-schlaemmer.de/



(bitte anklicken!)    Hintergründig   Ist Deutsch bedroht ?  klick!


Eine wirklich gute Idee unserer Freunde in Cottbus:

Sprache im Turm !

vds der Cottbusser Postkutscher

 

Der Cotbusser Postkutscher  .  .  .  (wer weiß weiter?)



Im fernen Osten weit , noch hinter der Müritz gelegen, in Neunbrandenburg  lebt Caro. Sie tut was für die deutsche Sprache, indem sie Musikgruppen fördert, die gegen alle 'Moden' noch in
deutscher  Sprache und in unserer Art singen. . . .

Caro über sich selbst: "Was man noch über mich wissen sollte, ist, dass ich ein riesen Fan von dem Gesangspaar "Jo & Josephine" bin und deswegen auch diese Homepage hier!  Ich möchte die beiden so gut wie es geht unterstützen und dafür ist mir jedes Mittel recht!"  Hier geht's lang zu  Caro

Caro aus Neubrandenburg

 
Caro Neubrandenburg


Unsere VDS-Mitstreiter in Regensburg machen eine besonders klare und gut lesbare Seite. Was Sie bei uns an Klarheit und Einfachheit vielleicht noch suchen, das finden Sie wahrscheinlich dort. Die Regensburger klick! sind jedenfalls einen Besuch wert !


Freunde von Anfang an: An der Gründung der Region im Jahre waren beteiligt

Günther Missfeldt, als streitbarer Leiter der Großregion 23/24 , dem die Arbeit jedoch mit den Jahren allmählich über den Kopf wuchs. Viele Aktionen und Leserbriefe nicht nur aus dem Kieler Raum sind uns von ihm  überliefert. Diethold Tietz aus Bautzen als Gesandter und Pate des Bundesvorstands des VDS in Dortmund bei unsere Inauguration ,  mit dem wir fürderhin durch dick und durch dünn freundschaftlich verbunden blieben. Er betreibt in Bautzen eine eigene Initiative - unabhängig vom VDS - aber mit einem eigenen Internetauftritt: Besuchen sie ihn mal hier: Sprachrettungsklub Bautzen klick! . Auch bei den 'Neuen Fruchtbringern'  finden Sie ihn in der ersten Reihe, und die Mitglieder unserer  Region 23 auf dem folgenden Foto.



Und noch ein bedeutender Geschäftsmann: Dirk Rossmann:



 Hier steht es schon , das erste  Haus der Deutschen Sprache.

Klicken Sie einfach auf das Bildchen und sörfen Sie dann weiter.

 


Ersatzteile und Reparatur-Forum

 <a target = "_blank" href = "http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB" title ="Elektronik und Elektroforum"><img border="0" src= "http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/images/neue_bilder/text_neu.gif" alt="Ersatzteile und Reparatur-Forum" width="181" height="40"></a>

Suchen Sie Erfolgerlebnisse ?

Entdecken Sie die Lust, Ihre Waschmaschine wieder einmal selbst zu reparieren. Mir hat man hier
schon mehrfach wirksam geholfen. Vielleicht gelingt es Ihnen ja auch, mit Hilfe der hanwerklich erfahrenen
Forumsmitglieder  Ihre WaMa in eine SpüMa umzubauen. Viel Erfolg jedenfalls  wünscht der Admin.

(Einfach auf den Schriftzug klicken !) oder hier
http://forum.electronicwerkstatt.de/rss/forum_homepage.php


 

 

Wieder recht viel los  auf unserer Seite   ;-)

 

 

Verein deutsche Sprache e.V.

 


Wise Guys , Sängergruppe in . . die Schulklasse in Schwarzenbek ; Dirk Rossmann, das Abgeordneten-Büro von . . . und . . . . . , CDU, in Berlin, Die Sprachretter in Bautzen ganz im Osten; Elektronikforumm für erfolgreiche Reparatur Ihrer Spülmaschine usw; In Koethen steht das erste Haus der Deutschen Sprache; Heino , Volksmusikklub für Deutschland, Münstereifel, und natürlich die neue 'Fruchbringende Gesellschaft' , die von Gotha aus operiert, Dr. Geert Teunis, VW , SiEMENS & VDS Braunschweig  -- Jahresringler in Rostock -Immersion